Home » Plastische Chirurgie » Nasenkorrektur » Nasenhöcker entfernen

Nasenhöcker entfernen

Ein markanter Nasenhöcker fällt besonders im Profil auf und stört viele im Gesamtbild ihres Gesichts. Ein Nasenhöcker kann aber nicht nur ein ästhetischer Makel sein, sondern auch funktionelle Probleme wie eine eingeschränkte Atmung mit sich bringen. Daher zählt die Entfernung eines Nasenhöckers zu den häufigsten Nasen-OPs (Rhinoplastiken). Zugleich handelt es sich dabei um einen sehr komplexen Eingriff, der viel Erfahrung und Operationsgeschick erfordert, um ein ästhetisch zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen.

Inhaltsverzeichnis

Nasenhöcker entfernen:
Alles auf einen Blick

  • Nasen-OP bei Vollnarkose
  • Privatspital oder Ordination in Wien & Linz
  • Nasenkorrektur ab € 5.700
  • Sport nach 4-6 Wochen

Was ist eine Höckernase?

Eine Höckernase wird oft auch als Adlernase bezeichnet. Ein Höcker im oberen Teil der Nase kann angeboren und ohne äußeren Einfluss vorhanden sein oder als Folge eines Unfalls oder einer Verletzung zustande kommen. Besonders deutlich wird im Profil, dass kein gerader Nasenrücken vorliegt. Mit zunehmendem Alter wird die Höckernase in der Regel deutlicher, weil zugleich die Nasenspitze immer stärker nach unten hängt. Es gibt auch sogenannte „Pseudohöcker“, d.h. dass keine Erhöhung im Knorpel- und Knochengewebe vorliegt, sondern nur die Nasenspitze und der Nasenrücken abgesunken sind. Eine Höckernase tritt oft gemeinsam mit einer schiefen oder zu langen Nase auf. Manche Sonderformen bezeichnet man je nach Befund auch als Spannungsnase, Höcker-Schiefnase, Langnase.

Vorher – Nachher Galerie

Weitere Beispiele finden sie auf

Wie lässt sich eine Höckernase korrigieren?

Eine ausgeprägte Höckernase lässt sich durch einen operativen Eingriff beheben, bei dem das überschüssige Knochen- und Knorpelmaterial abgetragen wird. Vor dem Eingriff erfolgt eine ausführliche Begutachtung der Nase, um den Zustand des Knorpels, die Knorpelstärke und die Hautdicke zu untersuchen. Liegt nur eine geringe Erhebung vor, ist eventuell als Alternative eine minimalinvasive Behandlung mit Fillern möglich.

Bei der OP selbst werden verdeckte Schnitte in den Nasenlöchern und ein kleiner Verbindungsschnitt am Nasensteg gesetzt. Die Operation wird unter Vollnarkose vorgenommen. Überschüssiges Knorpel- und Knochengewebe wird abgetragen, im Anschluss wird die Nase neu geformt und meist auch die Nasenspitze neu modelliert. Die Schnitte werden vernäht und zum Schutz werden äußerlich Pflaster und eine Nasenschiene angebracht.

Alternative Behandlungsmöglichkeit – Nasenkorrektur ohne OP

Schnell und ohne OP zur neuen Nase: Mittels spezieller Filler wie Hyaluronsäure, Radiesse oder Eigenfett sind auch Nasenkorrekturen ohne Operation möglich.

Welche Vorteile bietet der Eingriff?

Die Korrektur eines Nasenhöckers hat nachhaltig positive Auswirkungen auf das Selbstbild. Von einem erfahrenen Chirurgen durchgeführt bleiben so gut wie keine sichtbaren Spuren zurück, die feinen Schnitte heilen in der Regel sehr gut aus. Kommen funktionelle Einschränkungen wie eine eingeschränkte Atmung oder andere gesundheitliche Probleme hinzu, verschafft eine Nasen-OP in der Regel eine deutliche Linderung.

Nasenkorrektur bei Dr. Alexander Siegl

Infos zur Nasenkorrektur mit Operation: Welche funktionellen und optischen Probleme können behandelt werden, wie läuft die Behandlung ab.

Minimal-invasive Alternative zur Korrektur einer Höckernase

Durch eine Unterspritzung mit Fillern, etwa mit Hyaluron, ist eine Kaschierung eines Nasenhöckers möglich. Dabei wird der Nasenrücken quasi angehoben. Die genauen Stellen für die Injektion des Fillers werden vor dem Eingriff individuell festgelegt. Bei einer Unterspritzung wird keine Narkose vorgenommen und die Risiken sind dementsprechend auch geringer als bei einer Operation, dafür ist diese minimal-invasive Korrektur allerdings nur bei geringfügigen Höckern möglich. Zudem muss die Behandlung regelmäßig wiederholt werden, da der Körper Hyaluron wieder abbaut.

Warum Dr Siegl?

Über 20 Jahre Erfahrung in der Plastischen Chirurgie! Dr. Siegl ist Experte auf dem Gebiet der Nasenchirurgie, Lidchirurgie, Brustchirurgie und plastischer Gesichtschirurgie (Haartransplantationen) und zählt mit den Ordinationen in Wien und Linz zu den Top Adressen im Bereich der plastischen und ästhetischen Chirurgie.

Mehrere tausend Behandlungen konnten bis heute erfolgreich durchgeführt werden.

2011 bis 2022 wurde Herr Dr. Siegl und sein Team 7 mal mit dem Patients Choice Award und 3 mal von der Zeitung Kurier als einer der Top Plastischen Chirurgen Österreichs ausgezeichnet. Dies ist die Bestätigung für die hohe Zufriedenheit unserer Patienten und die Qualität unserer Arbeit.

Was ist nach der Behandlung zu beachten?

Nach der Operation kommt es zu Schwellungen, auch großflächige Hämatome sind zu erwarten. Es kann einige Tage bis Wochen dauern, bis die Schwellungen und Hämatome vollständig zurückgegangen sind. Im Anschluss an die Operation sollten Sie sich auf jeden Fall schonen und 4-6 Wochen lang auf Sport verzichten. Die genaue Nachsorge inkl. Entfernung der Nasenschiene wird vor und nach der Operation mit Ihnen besprochen.

Häufig gestellte Fragen: Nasenhöcker entfernen

Eine Nasenkorrektur ist ab € 5.700 möglich, die genauen Kosten hängen davon ab, mit welchen operativen Aufwand der Eingriff verbunden ist, der Art der Narkose und des Klinikaufenthaltes, und welche weiteren Korrekturen (etwa Modellierung und Anpassung der Nasenspitze oder der Nasenscheidewand) vorgenommen werden müssen.

Ist die Atmung durch die Nase eingeschränkt, übernimmt in manchen Fällen die Krankenkasse anteilsmäßig die Kosten für den funktionellen Teil der OP, d.h. die Behebung der Atmungseinschränkungen. Dafür ist allerdings keine Direktverrechnung mit der Krankenkasse möglich, Sie können im Nachhinein zur Rückerstattung der Kosten die Rechnungen bei Ihrer (Zusatz-) Versicherung einreichen.

Bis die Heilung ganz abgeschlossen ist und das endgültige Ergebnis beurteilt werden kann, wird es mindestens 12 Monate dauern. Da es sich um einen operativen Eingriff an Knorpel und Knochen handelt, kommt es zu Schwellungen und Narben, die über mehrere Monate lang vom Körper wieder umgebaut werden müssen (Remodeling). Bei voroperierten Nasen ist der Heilungsprozess sogar noch länger (2 Jahre)

Es handelt sich um einen komplexen operativen Eingriff an einer sensiblen und gut sichtbaren Körperstelle, der viel an Operationserfahrung und genaues Vorgehen erforderlich macht. Wie bei allen operativen Eingriffen sind Komplikationen nicht vollständig auszuschließen und im Einzelfall nicht immer vorhersehbar. Die möglichen Komplikationen werden im Rahmen der Operationsplanung besprochen.

Nach einer jahrelangen Nachdenkzeit (ich bin 48 Jahre alt) habe ich mich vor nunmehr drei Wochen zu einer Nasenoperation entschlossen. Es war die beste Entscheidung meines Lebens und ich bin super zufrieden mit dem Ergebnis. Herr Dr. Siegl ist ein Profi auf diesem Gebiet und ich kann ihn nur wärmstens weiterempfehlen an Menschen, die unter ihrer Nase, aus welchen Gründen auch immer, leiden. Herr Dr. Siegl ist hochprofessionell und geht auch psychologisch sehr gut auf die Bedürfnisse seiner Patienten ein. Sowohl die Vorbereitungs- als auch die Durchführungs- und Nachsorgephase waren optimal geplant. Das Team rund um Dr. Siegl (Anästhesist und Krankenschwestern) agiert ebenfalls hochprofessionell und freundlich. Die Anästhesie (der Eingriff erfolgte unter Vollnarkose) war so gut dosiert, dass ich unmittelbar danach selbständig aufstehen und nach drei Stunden das Medicent in Linz verlassen konnte. Schmerzen waren fast keine vorhanden bzw. waren mit Voltarentabletten, für die Dr. Siegl das Rezept ausstellte, gut in den Griff zu bekommen. Nach zwei Tagen brauchte ich keine einziges Schmerzmittel mehr. Ganz grosser Respekt für die tolle Leistung und das super Ergebnis.

Estheticon.de
Dr.med. Alexander Siegl ist Experte für den Eingriff Nasenkorrektur ohne OP auf dem Portal Estheticon.de.
Estheticon.de
Dr.med. Alexander Siegl ist Experte für den Eingriff Nasenoperation auf dem Portal Estheticon.de.
Dr Alexander Siegl

ist Facharzt und Experte auf dem Gebiet für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Seine Ausbildung und Spezialisierung zum Chirurgen hat er an der Universitätsklinik der Karl Franzens Universität in Graz, wie auch bei Auslandsaufenthalten in den USA und Frankreich, gemacht und blickt mit mehr als 20 Jahren Erfahrung auf mehrere tausend erfolgreiche Operationen zurück.

Besonderer Fokus bei der Behandlung durch Dr Siegl liegt darin möglichst schonende Methoden und minimal-invasiv vorzugehen, um die Regenerationsdauer zu verkürzen.

Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren!