Home » Plastische Chirurgie » Kinnkorrektur

Kinnkorrektur in Wien und Linz

Bei fliehendem Kinn oder Doppelkinn ist eine Kinnkorrektur die beste Wahl, um wieder harmonische Proportionen im Gesicht zu schaffen. Ob Sie aufgrund eines zurückgesetzten oder vorragenden Kinns unzufrieden mit ihrem Aussehen sind, mit Hilfe von Implantaten und Fillern oder Fettabsaugung lässt sich eine proportionale und ansprechende Kinnlinie herstellen.

Kinnkorrektur

Alles auf einen Blick

  • Behandlungsort: Wien und Linz
  • Klinik: ambulant oder stationär, je nach Behandlung
  • Behandlungsdauer: je nach Behandlung bis zu 1 Stunde
  • Anästhesie: Lokalanästhesie (Dämmerschlaf) oder Allgemeinnarkose
  • Kosten: Filler ab 500 €, operative Korrekturen ab 3.000 €

Vor der Kinnkorrektur

Am Beginn steht ein ausführliches Beratungsgespräch, in dem wir Ihre Gesichtsproportionen genau beurteilen und eine individuelle Vorgehensweise besprechen.

Gerade Patienten, die mit dem Erscheinungsbild ihrer Nase unzufrieden sind, ist oft eine zusätzliche Kinnkorrektur überlegenswert, da oft Kinn und Stirn im Profil gesehen nicht auf einer Linie liegen.

Um Ihnen einen anschaulichen Eindruck der möglichen Veränderungen zu geben, ist eine Simulation des Ergebnisses möglich – Sie können also schon im Beratungsgespräch sehen, wie sich die Veränderung auf Ihr Gesicht auswirken wird.

Methoden zur Korrektur des Kinns

Wenn es darum geht, ein fliehendes Kinn zu korrigieren, kommen Implantate, Eigenfett oder Filler in Frage. Durch diese wird die Kinnkontur verstärkt.

Bei der Korrektur eines Doppelkinns wird mit Liposuktion (Fettabsaugung) oder Belkyra (Fettwegspritze) gearbeitet, um überschüssiges Fettgewebe zu entfernen.

Oft liegt der Eindruck eines Doppelkinns aufgrund eines fliehenden Kinns vor – hier ist also nicht Reduktion, sondern gezieltes Auffüllen die richtige Vorgehensweise!

Siehe auch: Fliehendes Kinn – so lässt es sich korrigieren

Warum Dr Siegl?

Über 20 Jahre Erfahrung in der Plastischen Chirurgie! Dr. Siegl ist Experte auf dem Gebiet der Nasenchirurgie, Lidchirurgie, Brustchirurgie und plastischer Gesichtschirurgie (Haartransplantationen) und zählt mit den Ordinationen in Wien und Linz zu den Top Adressen im Bereich der plastischen und ästhetischen Chirurgie.

Mehrere tausend Behandlungen konnten bis heute erfolgreich durchgeführt werden.

2011 bis 2020 wurde Herr Dr. Siegl und sein Team 7 mal mit dem Patients Choice Award und 2 mal von der Zeitung Kurier als einer der Top Plastischen Chirurgen Österreichs ausgezeichnet. Dies ist die Bestätigung für die hohe Zufriedenheit unserer Patienten und die Qualität unserer Arbeit.

Wie läuft die Kinnkorrektur ab?

Die Operation wird in der Regel unter Lokalanästhesie durchgeführt. Aufwendigere Behandlungen eventuell unter Allgemeinnarkose. Fillerbehandlungen benötigen keine örtliche Betäubung.

Für den operativen Zugang gibt es zwei mögliche Stellen: Entweder knapp unter dem Kinn oder über die Mundhöhle. Beide haben Vorteile und Nachteile. Je nach individueller Situation.

Was gilt es nach der Kinnkorrektur zu beachten?

Im Anschluss an die Operation sollten Sie sich für zwei bis drei Wochen körperlich schonen. Nach etwa zwei Wochen sind Sie in der Regel wieder arbeits- und geschäftsfähig, Sport können Sie nach vier bis sechs Wochen wieder ausüben.

Wenn beim Eingriff ein Implantat eingesetzt wird, kommt es oft zu einer Schwellung, die innerhalb von einigen Wochen abklingt, nach etwa vier bis sechs Wochen ist in der Regel nichts mehr vom Eingriff zu erkennen.

Bitte bedenken Sie, dass diese Informationen nur sehr allgemein gehalten sind. Eine eingehende persönliche Beratung können und sollen sie selbstverständlich nicht ersetzen.

Häufig gestellte Fragen: Kinnkorrektur

Eine operative Kinnkorrektur ist ab 3.000 € möglich. Fillerbehandlungen ab 500 €.

In der Regel dauert eine operative Kinnkorrektur 1 Stunde.

Durch die Operation kann es zu Schwellungen kommen, die einige Wochen anhalten. Spätestens, wenn diese abklingen, ist das endgültige Ergebnis erkennbar.

Im Allgemeinen sind die Ergebnisse dauerhaft. Bei Fillern muss in regelmäßigen Abständen aufgefrischt werden.

Es handelt sich um einen operativen Eingriff. Für die optimale Wundheilung ist eine schonende und sorgfältige Nachbehandlung wichtig.

Wenn der Schnitt außen unterhalb des Kinns gesetzt wird, verbleibt eine kleine Narbe, die allerdings nach wenigen Wochen zu verblassen beginnt und nahezu unsichtbar wird.

Dr Alexander Siegl

ist Facharzt und Experte auf dem Gebiet für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Seine Ausbildung und Spezialisierung zum Chirurgen hat er an der Universitätsklinik der Karl Franzens Universität in Graz, wie auch bei Auslandsaufenthalten in den USA und Frankreich, gemacht und blickt mit mehr als 20 Jahren Erfahrung auf mehrere tausend erfolgreiche Operationen zurück.

Besonderer Fokus bei der Behandlung durch Dr Siegl liegt darin möglichst schonende Methoden und minimal-invasiv vorzugehen, um die Regenerationsdauer zu verkürzen.

Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren!