Spuren des Sommers- Pigmentflecken sanft behandeln

Mit Peelings und Mesotherapie zum ebenmäßigen Hautton.

Wie entstehen Pigmentflecken?

Das Braunfärben der Haut ist ein natürlicher Schutzmechanismus des Körpers, sobald diese mit UV Strahlung benetzt wird.

Wie viele physische Vorgänge kann auch dieser gestört oder fehlerhaft sein. Spezifische Zellen produzieren entweder zu viel Melanin und es kommt zu bräunlichen Verfärbungen (Hyperpigmentierung). Das Gegenteil ist der Fall, wenn an manchen Stellen zu wenig oder gar kein Melanin gebildet wird und dadurch weiße Fleckchen erscheinen (Depigmentierung)

Nachdem die Hauptursache für Pigmentflecken eine starke UV Strahlung ist, treten diese hauptsächlich an Hautregionen auf, die besonders häufig der Sonne ausgesetzt sind, wie das Gesicht, Dekolleté oder Arme und Hände.

Da die Haut mit steigendem Alter zunehmend Hormonschwankungen ausgesetzt sind oder schon viel Berührung mit UV Strahlung erleben durfte, wird diese Hyperpigmentierung oft auch als Altersflecken bezeichnet.

Frühzeitiger Schutz- Vorbeugung.

Nachdem die störenden Flecken durch Sonnenstrahlen entstehen, ist ein hoher Sonnenschutz LSF besonders wichtig. Vor allem gilt dies bei einer Schwangerschaft oder der Einahme der Anti-Baby Pille, da die Haut während entsprechendem Einfluss sensibel und empfindlich ist.

Wie bei so vielen Körperpflege Maßnahmen gilt auch hier, je früher, desto nachhaltiger. Optimal ist schon in jungen Jahren darauf zu achten, dass die tägliche Hautpflege einen UV Schutz enthält. Das gleiche ist bei Körperlotion und Handcremes einzuhalten. Außerdem sollte man die pralle Mittagssonne im Sommer oder Urlaub meiden. Dies schmälert nicht nur die Entstehung von ungeliebten Flecken, sondern auch das Risiko für Haut-krankheiten oder-krebs.

Sanfte Mittel zum Zweck.

  • aufhellende Cremes

Bei minimalen Verfärbungen können sogenannte “Brightening Cremes” Abhilfe schaffen, diese hellen Pigmentflecken auf und beugen vor. Wichtig dabei ist die tägliche Nutzung des entsprechenden Präparates. Mit Konturstiften können Hautveränderungen kaschiert werden

  • chemische Peelings

Verwendet werden verschiedenste Peelingprodukte (Glykol, Jessner, TCA..) auf dem Markt. Die Intensität des Peeling richtet sich nach der individuellen Ausgangslage und dem gewünschten Resultat. Je höher die Konzentration der Säuren, desto mehr werden von der Hautoberfläche abgetragen.

  • Kombibehandlung Mesotherapie

Zunächst wird die betroffene Hautpartie gründlich gereinigt und desinfiziert. Mit feinen Nadelrollern werden Mikroinjektionen in knappen Abständen nebeneinander gesetzt. So werden die Wirkstoffe (z. B. Vitamine, Mineralstoffe oder Hyaluronsäure) direkt unter die Haut eingebracht und können so ideal ihre Wirkung entfalten. Die Behandlung ist fast schmerzfrei. Sie sind auch direkt nach der Behandlung nicht weiter beeinträchtigt und können die Praxis umgehend wieder verlassen