Spuren der Vergangenheit- Jugendsünden oder unvorteilhafte Narben mit dem Profi verschwinden lassen

 Mehrere Ohrlöcher, Nasen oder Intimpiercing erschienen in der fröhlichen Jugend nach einer guten Entscheidung- angesagten Trends nachgehen, ohne zu Bedenken, dass Löcher und sichtbare Spuren im Erwachsenenalter als störend oder gar unpassend aufgenommen werden.

Mit professioneller Hilfe sind diese Makel, welche so viele von uns mit sich tragen, wieder zu rekonstruieren und quasi wie durch Zauberhand rückgängig zu machen.

Die Einstiche einstiger mutiger und oft schmerzhafter Entscheidungen werden mit dem Profi unter genauer Planung wieder aufgebaut. Darunter darf man sich nicht ein einfache Zunähen vorstellen, sondern viel eher die Entfernung des Hautkanals und eine Rekonstruierung der Anatomie. Der Eingriff wird in Lokalanästhesie durchgeführt.

Minimal invasive Operationstechniken haben sich erst in den letzten 10 Jahren so entwickelt, dass Narben wirklich nur minimal oder gar nicht sichtbar sind. Blindarmoperationen, Kaiserschnitte, Leberfleckentfernungen verliefen in früheren Zeiten nicht immer so narbenarm.

Auch da kann der plastische Chirurg Abhilfe schaffen.

Die Planung und Operationstechnik richten sich in diesem Fall ganz individuell nach der Art, Größe und Körperregion. In vielen Fällen kann ein Ausschneiden der Narbe und ein erneutes vernähen in schonender plastischer Nähtechnik schon ausreichen, um die Stelle ebener und natürlicher zu modellieren.

Bei starker Schrumpfung der Narben oder über Gelenken ist häufig die Anwendung spezieller und versierter Techniken nötig, um den Verlauf der Narbe so zu verändern, dass weniger Spannung an den Wundrändern entsteht bzw. die Narbe eine für die Heilung günstigere Verlaufsrichtung bekommt.

Dank der Medical Needling Technik hat der behandelnde Chirurg eine weitere Methode zur Hand die sichtbaren Spuren der Narbe zu schmälern.