Mit natürlichen Regenerationsprozessen zum Traumdekoltée

shutterstock_367657703Der Umstand, dass eine Brustvergrößerung oder –Straffung ganz ohne Implantateinpflanzung möglich ist, dürfte den meisten interessierten und potentiellen Patienten mit eben diesem Wunsch nach einer voluminösen, strafferen Brust schon bekannt sein.Eigenfettinjektionen haben schon vor Jahren einen Namen unter den natürlichen und risikoarmen Eingriffen im Bereich Brust gemacht.

 

Bedingt durch die Gefahr von Durchblutungsstörungen und relativ rascher Rückbildung der Volumenzunahme haben sich Fachärzte intensiver einer eigenständigen Behandlung, die sowohl einen Straffungs- als auch Vergrößerungseffekt ohne Fetttransplantation gewidmet. Der Fokus auf eine Methode der Regenerationsmedizin gelegt- dabei wird das Blutplasma, ein Bestandteil des patienteneigenen Blutes aufbereitet genutzt. Das Plasma ist reich an Wachstumsfaktoren und kurbelt die Zellerneuerung der injizierten Hautregion an. Im sogenannten Vampirlifting wird Blut aus der Armvene des Patienten entnommen und in einer Zentrifuge entsprechend der Verwendung getrennt. Das mit Elastin und Kollagen angereicherte Plasma unterstützt die Hautelastizität und führt zu einer sichtbaren Straffung. Eine zusätzliche Vergrößerung kann in der Kombitherapie mit Hyaluronsäure erreicht werden. Um beispielsweise den sogenannten Dirndl-Effekt zu erhalten, kann das thrombozytenreiche Plasma auch gezielt in den mittleren Brustbereich injeziert werden um die gewünschte Formveränderung zu erzielen.

Wie bei jedem ästehtischen- bzw. plastischen Eingriff ist eine intensive Beratung und Analyse mit dem Facharzt unerlässlich, um die realistische Erwartungshaltung des/der PatientIn zu erfüllen.

Der Beitrag Mit natürlichen Regenerationsprozessen zum Traumdekoltée erschien zuerst auf Dr. Alexander Siegl.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.