Fresh me up- Revitalisierung durch Eigenblut

Der Umstand, dass der Körper selbstheilende Kräfte und Stoffe enthält ist nicht nur Thema der Alternativmedizin, seit Jahren stehen diese auch im Zentrum schulmedizinischen Forschungen. In der Schönheitschirurgie wird seit langer Zeit vermehrt mit Hyaluronsäure und Eigenfett gearbeitet, vor allem minimal invasive Methoden sind dank Verwendung und Aufbereitung körpereigener Stoffe besonders sanft, natürlich und risikoarm.

Zellregeneration durch Eigenblutbehandlungen– Revitalisierung der Haut, natürliche Glättung von Falten und Aktivierung des Haarwuchses

Das thrombozytenreiche Plasma (kurz PRP) wird als Filler zur Unterspritzung von Hautfalten genutzt. Dieses junge Verfahren auf der Basis von Eigenblut zeichnet sich besonders durch die eine hohe Verträglichkeit aus.  Daher zählt es zu den risikoärmsten und natürlichsten Methoden zur Korrektur von Gesichtsfalten und Zellregeneration der Haut. Das Ergebnis lässt sich als ein revitalisiertes, natürlich und strahlendes Hautbild beschreiben. Glättung und Straffung wird durch die Anregung der Kollagen- und Elastinproduktion erreicht.

Auch bei Haarverlust können kann das aufbereitete Plasma entsprechende Hautregionen stimulieren und es kommt zu vermehrtem Haarwuchs.

Wie kann eine Eigenblut-Behandlung ablaufen?

Wenn der Patient sich für eine PRP-Methode entschieden hat, wird ihm vor dem Eingriff Blut abgenommen. Das daraus gewonnene thrombozytenreiche Blutplasma wird aufbereitet und wieder gespritzt. Der Eingriff wird ambulant durchgeführt. Auch die Ausfallzeiten sind Dank der Ausführung mittels kleinen Injektionen gering.

Beim sogenannten “Vampir Lifting” wird die oben beschriebene PRP-Methode mit einem “Needling” kombiniert.

Dabei wird das Plasma mit einer Vielzahl sehr feiner Nadeln direkt unter die oberste Hautschicht eingebracht. Weil die Nadeln so dünn sind, sind die Einstiche kaum spürbar und das Verfahren wird von den Patienten in der Regel als sehr schonend und kaum schmerzhaft empfunden.

Folgende schonende (Kombi-) Methoden werden angeboten?

  • Stärkung der Hautstruktur durch angeregte Kollagen und Elastinproduktion- Vampirlifting, Gesichtsmasken auf PRP Basis
  • Behandlung von Narben- und Wunden durch Haut Revitalisierung durch PRP-Treatments, Beschleunigung des Heilungsprozess in Kombination mit Peelings oder Laser
  • ganzheitlicher Volumenaufbau, Verjüngung auch in Kombination mit Eigenfett Injektionen
  • Stimulierung von Kopfhautregionen, die vom Haarverlust betroffen sind durch Stammzellen Behandlung in Kombination mit Haartransplantationen

Sämtliche Methoden werden bei Dr. Alexander Siegl in den Ordinationen in Wien und Linz angeboten. Bei einem Beratungsgespräch werden Erwartungen, Wünsche eruiert und somit das passende Verfahren festgestellt