Die Nase- ästhetischer Mittelpunkt und existenzielles Sinnesorgan

Die Nase ist nicht nur das ästhetische Zentrum des menschlichen Gesicht, sondern auch ein unentbehrliches Organ. Dabei wird oft vergessen, dass die Nase gleich mehrere lebensnotwendige Funktionen erfüllt. Neben der ermöglichten Atmung und der Sauerstoffversorgung des ganzen Organismus, nehmen wir mit der eingeatmeten Luft abertausende Geruchsstoffe, die uns Aromen von Lebensmitteln, Pflanzen, Menschen- die ganze Umwelt übermitteln.

Schlechte Gerüche sind zwar unangenehm, aber die Fähigkeit, die guten von den schlechten Aromen zu unterscheiden ist entscheidend um uns beispielsweise vor schlechten/verdorbenen Lebensmitteln oder giftigen Pflanzen zu schützen.

Jemand nicht riechen können” ist nicht nur eine gängige Floskel- Wissenschaftlich erwiesen ist auch, dass der Geruch eines anderen Menschen entscheidend für die romantische Partnerwahl sein kann-

Nasenkorrektur- ästhetische, aber auch funktionell wirksam

Eine verbogene Nasenscheidewand, überproportionale Schwellungen der Nasenschleimhäute oder eine chronische Entzündung der Nasennebenhöhlen sind Ursachen für eine behinderte Atmung durch die Nase. Automatisch schalten wir zur Mundatmung um, die langfristig zu trockenen Schleimhäuten führt- die Infektanfälligkeit in diesem Fall steigt.

Außerdem zeichnen sich nächtliche ”Mund-atmer” durch Schnarchen aus. Das lautstarke Schlafverhalten hält nicht nur andere wach, sondern erschöpft auch den eigenen Körper enorm.

Die meisten Atembehinderungen können operativ behoben werden. Eine genaue Analyse durch den Fachmann bringt hier Aufschluss.

Kleine Eingriffe – große Erfolgsaussichten

Nicht nur sind die post-Eingriff Nächte des Patienten und Angehörigen schon kurz nach Maßnahme ruhiger und entspannter, die allgemeine Infektanfälligkeit der oberen Atemwege verschwindet im überwiegenden Teil der Fälle und erhöht die Lebensqualität der/des Betroffenen.

Nachdem die Ästhetik der Nase bedingt durch ihre zentrale Position im Gesicht eine übergeordnete Rolle spielt, ist es wie bei allen Eingriffen wichtig sich über Risiken eines entsprechenden Eingriffes aufklären zu lassen. Keinesfalls darf eine rein optische Maßnahme die Funktionalität des Sinnesorgans beeinträchtigen.